17.08.2018

Veröffentlichungen

Luftschallmessung – messen, was man hört
Diskrepanz, Höreindruck, Messergebnis

Schalldruckmessungen am Schlafplatz oder Analysen von störenden Umweltgeräuschen führen oft zuunbefriedigenden Ergebnissen. So kommt es vor, dass ein Geräusch, das man misst, lauter empfunden wird, als der Messwert vorgibt.

Lesen Sie weiter im Beitrag von Jürgen Muck

 

Lärmbewertung, Psychoakustik

Erkenntnisse der technischen Akustik können in vielen Fällen nicht die Belastung und die Wirkung auf das menschliche Gehör und dessen Wohlbefinden klären. Deshalb ist die Psychoakustik sehr viel wichtiger, wenn es um die Bewertung der Belastung durch Schalleindrücke geht. Die Psychoakustik beschreibt die Wirkung eines Schallereignisses auf den Menschen bezogen.

Lesen Sie weiter im Beitrag von Jürgen Muck

 

Das SchallTEAM – Hilfe für Geräuschgeplagte

Neue Arbeitsansätze und professionelle Methoden sind nötig – dazu haben Fachleute für Schallanalytik ein internationales Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz geknüpft.

Lesen Sie weiter im Beitrag von Stephan Streil