24.11.2017

Herzlich Willkommen beim Schallteam

Schall, Lärm und Störgeräusche bestimmen zunehmend den Alltag vieler Menschen. Neben den bekannten Geräuschen wie z.B. von einem Rasenmäher können insbesondere leise und dauerhaft, an- und abschwellende, zeitlich bedingte Geräusche zur Lärmqual werden. Sei es nun ein Vibrieren, Sirren, Knarren oder Klappern – sie alle können sich negativ auf das Wohlbefinden auswirken.

Von Schlaflosigkeit, Ohrensausen oder Tinnitus – die Varianten der empfundenen Beeinträchtigungen sind vielfältig.

Die Grenzwerte sind in diesen Fällen nicht das Maß aller Dinge.

Wenn SIE ein Problem mit einem störenden Geräusch haben, dann können wir Ihnen helfen, denn

  • Das Ohr schläft nie
  • Auch leise Geräusche können stören
  • Dauernde Störungen stressen
  • Stress macht krank

In der heutigen Zeit fühlen sich immer mehr Menschen durch Lärm gestört. Vielleicht hören Sie etwas, was andere nicht hören? Die menschliche Wahrnehmung ist individuell und sehr viel feiner als die üblichen technischen Messverfahren.

Wenn die Quelle eines Schallereignisses bekannt ist, reicht in der Regel eine rein technische Messung und Bewertung.  Für diese Pegelmessung gibt es Normen und Messvorschriften.

Wir aber gehen differenzierter vor: Sind leise Geräusche besonders störend oder ist die Ursache nicht bekannt, helfen unsere Schallanalysen bei der Quellensuche und bei der Beurteilung der Lästigkeit. Geräuschqualität kann nicht mit der herkömmlichen Schallmesstechnik bestimmt werden.“ (Prof. Dr. Klaus Genuit)

Bei uns finden Sie Ihren regionalen Experten in Deutschland, Österreich, Schweiz für Schalldiagnostik, denn SIE stehen im Mittelpunkt und nicht die Norm.